Arbeitskreis Trauerbegleitung

Im Arbeitskreis Trauerbegleitung haben sich AnsprechpartnerInnen für Trauernde aus Hannover und Umgebung vernetzt. Die TeilnehmerInnen des AK arbeiten hauptamtlich und ehrenamtlich in der Trauerbegleitung. Die in Gruppen- und Einzelgesprächen betreuten Menschen spiegeln die Vielfalt von Verlusterfahrungen wider. Es werden Trauernde begleitet, deren Kind, Geschwister, Frau, Mann, Freundin/Freund oder Eltern gestorben sind. Der Arbeitskreis Trauerbegleitung ist institutionell nicht gebunden; er ist in seiner Arbeit unabhängig und verfolgt keine kommerziellen Interessen. Die TeilnehmerInnen des AK haben sich durch Erfahrung sowie Aus- und Fortbildungen in ihrer Tätigkeit qualifiziert. Der Arbeitskreis ist offen für Menschen, die Trauernde begleiten. Der Arbeitskreis wurde 1996 gegründet. Die TeilnehmerInnen treffen sich in regelmäßigen Abständen ca. viermal im Jahr im Seminarraum des Hospiz Luise.

Anliegen des Arbeitskreises

So wie jeder Mensch einzigartig ist, so ist auch der Weg der Einzelnen in ihrer Trauer einzigartig und zu respektieren. Dies erleben die Mitglieder des AK sowohl in der Einzel- als auch in der Gruppenbegleitung. Zentrales Anliegen der TeilnehmerInnen des AK ist:

„Informieren, voneinander wissen und unterstützen.“

Die TeilnehmerInnen wollen sich durch den Austausch gegenseitig unterstützen und ihre Erfahrungen als BegleiterInnen in der Trauerarbeit reflektieren und weitergeben.
Der AK will in der Öffentlichkeit wirksam werden um

  • der Isolation Trauernder entgegenzuwirken,
  • Unsicherheiten und Ängste im Umgang mit Trauernden abzubauen,
  • Trauer als einen Teil des Lebens jedes Einzelnen und nicht als eine Krankheit zu verstehen,
  • den Kontakt mit anderen in der Trauerbegleitung Tätigen in der Region Hannover (Stadt und Umland) aufzubauen und zu ermöglichen und
  • Informationen sowie die im AK gebündelten Erfahrungen über Trauerprozesse, über die Gruppenarbeit mit Trauernden und deren Begleitung anderen zur Verfügung zu stellen.

Ansprechpartnerin: Ute Reimann
c/o Hospiz Luise, Brakestraße 2 d, 30559 Hannover
Tel 0511/ 52 48 76 14  email: ute.reimann@hospiz-luise.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.