Impressionen 2015

Die Erfahrungskonferenz 2015 fand am 11.November 2015 von 9:30-17:00 Uhr im Hanns-Lilje-Haus statt. Die 90 Teilnehmer waren gekommen um sich mit dem Thema „Kultursensibler Umgang mit Sterben und Trauer“ zu beschäftigen.

Am Vormittag wurden u.a. einige Impulsvorträge gehalten:

  • „Sterben und Tod aus islamischer Perspektive“
    Hamideh Mohagheghi
    Theologin und Religionswissenschaftlerin, Hannover
  • „Trauern im fremden Land – Flüchtlinge mit ihren Erfahrungen zu Tod und Verlust unterstützen“
    Ulrike Reimann
    Dipl. Interkulturelle Pädagogin, Trauerprozessbegleiterin, Bremen
  • „Sterben und Tod – Traditionen im Judentum“
    Dr. Dr. Gábor Lengyel
    Rabbiner der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover

Am Nachmittag wurde in Kleingruppen gearbeitet, wobei sich jeder Teilnehmer zwei Themen aussuchen konnte:

  • Muslimisch Trauern
    Michael Wohlers
    Vorstandsvorsitzender Stiftung Trauerbegleitung und Bestattungskultur Hannover und Niedersachsen
  • Jüdisch Trauern
    Judith Marach
    Liberale Jüdische Gemeinde Hannover
  • Ungewöhlich Trauern
    Michael Frey
    Baumhaus Coaching Hameln
  • Eltern Stärken
    Susanne Claus
    Ambulanter Kinderhospizdienst Löwenherz Bremen und Umzu
  • Trauern im Fremden Land
    Ulrike Reimann
    Dipl. Interkulturelle Pädagogin, Trauerprozessbegleiterin, Bremen

Hier finden Sie das vollständige Programm und die Dokumentation mit einigen Fotos:
Programm Erfahrungskonferenz 2015
Dokumentation Erfahrungskonferenz 2015

Wir danken ganz herzlich allen Referenten und Helfern, die diesen Tag mitgestaltet haben, sowie der Dr. Buhmann Stiftung für ihre Förderung, und natürlich allen Teilnehmern.

 

Internetseite der Dr. Buhmann Stiftung
Die Erfahrungskonferenz 2015 wurde gefördert von der Dr. Buhmann Stiftung für interreligiöse Verständigung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.